FORIS CARTEL X
DE  |  EN
in Kooperation mit:ECDABBH

SHK-Großhandelskartell (Sanitär-, Heizungs- und Klimaprodukte) //

Überblick

Zwischen Dezember 2015 und März 2016 hat das Bundeskartellamt Bußgelder in einer Gesamthöhe von rund 23 Mio. Euro wegen wettbewerbsbeschränkender Vereinbarungen gegen neun Großhändler und einen persönlich Betroffenen aus der Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche („SHK“) verhängt. Ein zehntes Unternehmen hat gegen den ihn  betreffenden Bußgeldbescheid Einspruch eingelegt. Alle Beteiligten haben bei der Aufklärung des Kartells mit dem Bundeskartellamt kooperiert. Dies hat gemäß der Bonusregelung des Amtes zu einer Ermäßigung der Bußgelder geführt. Außerdem hat das Bundeskartellamt bußgeldmindernd berücksichtigt, dass es sich um Unternehmen handelt, die im Wettbewerb zu deutlich größeren Marktteilnehmern stehen.

Laut Fallbericht des Bundeskartellamts vom 16.03.2018 (Az: B5 - 139/12) haben die konkurrierenden Sanitärgroßhändler die jeweiligen Empfehlungen für Bruttolistenpreise unter Nutzung interner Daten gemeinsam kalkuliert. Durch die gemeinsame Kalkulation kam es zu einer Annäherung der Preise.

Von dem Kartell betroffen waren sämtliche Abnehmer der kartellbefangenen Sanitär-, Heizungs- und Klimaprodukte, insbesondere auch kleine und mittelständische Unternehmen.

Eckpunkte

Betroffene

  • Einkaufende Betriebe und Handwerker im Sanitärbereich

Kartellgegenstand

  • mindestens 250.000 Produkte aus dem Sanitärbereich

Kartellanten

  • Dekker & Detering Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG (Emden), Elmer GmbH & Co. KG (Warendorf), Heinrich Schmitt GmbH & Co. KG (Mönchengladbach), J.W. Zander GmbH & Co. KG (Essen), Kurt Pietsch GmbH & Co. KG (Ahaus), Mosecker GmbH & Co. KG (Münster), Otto Bechem & Co. KG (Essen), Reinshagen & Schröder GmbH & Co. KG (Remscheid), Wiedemann GmbH & Co. KG (Sarstedt), Hermann Bach GmbH (Lippstadt)

Kartellzeitraum

  • Die Absprachen gehen auf die 1970er Jahre zurück, wurden von den Kartellbehörden jedoch zunächst nicht beanstandet. Der nunmehr verfolgte Kartellrechtsverstoß begann im Dezember 2005 und wurde bis zur Durchsuchung am 06.03.2013 fortgesetzt.

Räumliche Ausdehnung

  • Nordrhein-Westfalen und weitere, vor allem angrenzende Bundesländer

SHK-Großhandelskartell (Sanitär-, Heizungs- und Klimaprodukte) - Neuigkeiten

Im Moment gibt es keine Neuigkeiten zu diesem Kartell.

Bußgeldhöhe

  • ca. 23 Mio. Euro

Kontakt ‐ Wir sind für Sie da

Dr. Edgar Stieglitz
Dr. Edgar Stieglitz
Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt)
Dr. Edgar Stieglitz
Dr. Edgar Stieglitz