FORIS CARTEL X
DE  |  EN
in Kooperation mit:ECDABBH

Kondensatoren-Kartell //

Überblick

Mit Bescheid vom 21.03.2018 verhängte die Europäische Kommission Geldbußen in Höhe von ca. 254 Mio. Euro gegen 8 japanische Hersteller von Aluminium- und Tantal-Elektrolytkondensatoren. 2013 wurden die Untersuchungen der Kommission auf einen Hinweis der Sanyo Electric Co., Ltd. und dessen Muttergesellschaft Panasonic Corporation hin eingeleitet. Im Zeitraum 1998 bis 2012 kam es nach den Feststellungen der Europäische Kommission im Rahmen multilateraler Zusammenkünfte und bi- oder trilateraler Kontakte zum Austausch sensibler Geschäftsinformationen, u. a. zu Preisen sowie über Angebot und Nachfrage. 

Die Rechtsmittelverfahren der Nippon Chemi-Con Corporation (T-363/18), Rubycon und Rubycon Holdings (T-344/18), Nichicon Corporation (T-342/18) und NEC Corporation (T-341/18) vor dem Gericht der Europäischen Union (EuG) sind nunmehr abgeschlossen (Pressemitteilung vom 29.09.2021). Das EuG hat alle Rechtsmittel abgewiesen und die Kommissionsentscheidung damit aufrechterhalten. 

Link zur Kommissionsentscheidung: https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/IP_18_2281.

Link zur Pressemitteilung des EuG: https://curia.europa.eu/jcms/upload/docs/application/pdf/2021-09/cp210164de.pdf.

Eckpunkte

Betroffene

  • Hersteller von Netzteilen, Schaltnetzteile und Gleichspannungswandlern (z.B. in Laptops, Tablets, Flachbildschirmen)

Kartellgegenstand

  • Aluminium- und Tantal-Elektrolytkondensatoren

Kartellanten

  • Elna, Hitachi Chemical, Holy Stone, Matsuo, NEC, Tokin, Nichicon, Nippon Chemi-Con und Rubycon

Kartellzeitraum

  • 26.06.1998 bis 23.04.2012

Räumliche Ausdehnung

  • weltweit, inkl. EWR

Bußgeldhöhe

  • ca. 254 Mio. Euro

Kondensatoren-Kartell - Neuigkeiten

29.09.2021

EuG bestätigt Geldbußen zum Kondensatoren-Kartell

Das Gericht der Europäischen Union (EuG) hat die Bußgeldentscheidung der Europäischen Kommission aufrechterhalten. Mit Beschluss vom 21.03.2018 hat die Kommission gegen neun japanische Unternehmen bzw. Unternehmensgruppen Geldbußen in Höhe von rund 254 Millionen Euro verhängt. 

Mehr erfahren
21.03.2018

Europäische Kommission verhängt Geldbuße

Mehr erfahren

Bußgelder

Hersteller (Gruppe)  Ermäßigung nach der KronzeugenregelungGeldbuße in Euro

SANYO Electric Co., Ltd.

und Panasonic Corporation

 100%                    0

Hitachi Chemical Electronicals Co., 

Ltd. und Hitachi Chemical Co., Ltd.

 35%   18.476.000

Rubycon Corporation und 

Rubycon Holdings Co., Ltd.

30%    28.424.000
ELNA Co., Ltd.15%    18.162.000

TOKIN Corporation und

NEC Corporation

15%    16.445.000
Matsuo Electric Co., Ltd.           824.000
Nichicon Corporation     72.901.000
NIPPON CHEMI-CON Corporation     97.921.000

Vishay Polytech Co., Ltd., 

Holy Stone Holdings Co., Ltd.,

und Holy Stone Enterprise Co., Ltd.

          782.000
Gesamt  253.935.000

Kontakt ‐ Wir sind für Sie da

Dr. Edgar Stieglitz
Dr. Edgar Stieglitz
Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt)
Dr. Edgar Stieglitz
Dr. Edgar Stieglitz