FORIS CARTEL X
DE  |  EN
in Kooperation mit:ECDABBH

Lachsfarmen //

Kartellermittlungen der Europäischen Kommission gegen Lachsfarmen

Die Kommission bestätigte mit einer Pressemitteilung vom 19.02.2019, dass es zu unangekündigten Durchsuchungen bei Lachsfarmen in mehreren europäischen Staaten gekommen ist. 

Bei den durchsuchten Lachsfarmen handelt es sich um norwegische Fischfarmgesellschaften, wie aus zahlreichen Presseberichten hervorgeht. Es stehen namentlich folgende Unternehmen unter dem Verdacht der Kartellbeteiligung: Mowi (früher: Marine Harvest), Grieg Seafood und Scottisch Sea Farms facility (Joint Venture von SalMar und Leroy Seafood).

Es besteht der Verdacht, dass sich diese Unternehmen illegal abgesprochen und hiermit gegen EU-Kartellrecht verstoßen haben. Aufgrund dessen könnten Lachskäufer in Europa in der Vergangenheit möglicherweise zu hohe Preise für Lachs bezahlt haben.

Eine Entscheidung der Kommission steht noch aus.

Potentiell Geschädigte: Lachsabnehmer.

Lachsfarmen - Neuigkeiten

Im Moment gibt es keine Neuigkeiten zu diesem Kartell.

Kontakt ‐ Wir sind für Sie da

Dr. Edgar Stieglitz
Dr. Edgar Stieglitz
Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt)
Dr. Edgar Stieglitz
Dr. Edgar Stieglitz